Putzbrunn,
15
Januar
2021
|
17:20
Europe/Amsterdam

Gore blickt in die Zukunft: Vier Megatrends im Bereich Arbeits- und Schutzbekleidung

GORE-TEX Professional und Zukunftsinstitut definieren die wichtigsten Trends für 2020 bis 2025

GORE-TEX Professional hat in Zusammenarbeit mit dem Zukunftsinstitut vier Megatrends identifiziert, die bis 2025 maßgeblich die Branche der Arbeits- und Schutzkleidung beeinflussen werden: Sicherheit, neue Arbeitswelten, Nachhaltigkeit und Globalisierung. Das Zukunftsinstitut ist ein Think Tank für Trend- und Zukunftsforschung mit Sitz in Frankfurt und Wien.

Leonhard Schlichting, Business Leader Workwear at Gore
„Wir haben gemeinsam eine Zukunftsprognose erarbeitet – das ist keine exakte Vorhersage, sondern vielmehr ein Zukunftsszenario, das Denkanstöße für unser Workwear-Geschäft in den kommenden Jahren liefern soll.“
Leonhard Schlichting, Business Leader Workwear at Gore
Megatrend Work Wear 2025

Vier Megatrends für 2025

Ein Megatrend umfasst das Thema Sicherheit: Impliziert wird, dass Sicherheitsstandards sowohl im öffentlichen Sektor als auch in der Privatwirtschaft stärker in den Fokus rücken werden. Auch Komfort wird eine größere Rolle spielen, um bei den Trägern die Akzeptanz von Arbeits- und Berufskleidung zu steigern. Ein anderer Trend, der sich vom privaten auf den gewerblichen Sektor ausdehnen wird, ist die Nachhaltigkeit, auch Neo-Ökologie genannt. Hier erwartet Gore, dass Lieferanten und Nutzer verschiedene Maßnahmen ergreifen werden, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Die Globalisierung und die anhaltenden Auswirkungen der Covid-19-Krise werden einen höheren Bedarf an Schutz- und Funktionskleidung in neuen Märkten bedingen. Automatisierung wird künftig den Wandel hin zu neuen Arbeitswelten vorantreiben und damit den Bedarf an Facharbeitern erhöhen, die wiederum qualitativ hochwertige Schutzkleidung benötigen. Da Unternehmen bestimmte Tätigkeiten auslagern, steigt die Nachfrage nach Schutzkleidung, die die Anforderungen mehrerer Normen erfüllt.

Wir können nicht vorhersagen, was die Zukunft bringt, aber auf Basis solcher Trendanalysen können wir eine klare strategische Richtung vorgeben und festlegen, welche Maßnahmen im Workwear-Bereich jetzt zu ergreifen sind, um für morgen gerüstet zu sein. Dabei können wir – und unsere Kunden – auf unsere langjährige Erfahrung in der Entwicklung innovativer und zuverlässiger GORE-TEX-Schutzkleidung zurückgreifen“, so Leonhard Schlichting.

Fortschritt gestalten

Für Gore ist das große Ganze ebenso wichtig wie die Daten und Fakten. Das Unternehmen hat sich daher bewusst für eine Zusammenarbeit mit dem Zukunftsinstitut entschieden. In diversen interdisziplinären Workshops wurden die Megatrends von Gore-Mitarbeitern und Zukunftsforschern aus Wien gemeinsam erarbeitet. Das Zukunftsinstitut beschäftigt Fachleute aus verschiedenen Disziplinen, die ihren Kunden, wie z. B. dem Workwear-Team von Gore, als Sparringspartner zur Seite stehen.

„Arbeits- und Berufskleidung ist ein spannender, zukunftsträchtiger Bereich“, so Marcel Aberle, Geschäftsführung Zukunftsinstitut Consulting. „Gemeinsam mit Gore haben wir Trendsströmungen beobachtet und sie mit den Herausforderungen und Bedürfnissen des Feldes in Beziehung gebracht.“

Hintergrundinformationen zu den Megatrends

Sicherheit

Sicherheitsstandards werden in den nächsten zehn Jahren zunehmen und globaler werden; bestehende Standards werden konsequenter angewendet. Der Bedarf an Schutzkleidung, die verschiedene Normen erfüllt, wird steigen, um diverse Schutzbedürfnisse abzudecken und Arbeitern (z. B. Subunternehmern) so die nötige Flexibilität zu ermöglichen. Mehr Komfort sorgt für mehr Akzeptanz der Schutzkleidung seitens der Träger und ermöglicht eine längere Tragedauer. Die Zahl der Beschäftigten sinkt, so dass die verbleibende Belegschaft mit Arbeits- und Berufskleidung ausgestattet werden kann, die noch mehr Schutz und Komfort bietet. Tätigkeiten mit hohem Gefährdungspotenzial werden künftig möglicherweise von Maschinen ausgeführt, so dass der Bedarf für den Schutz von Beschäftigten rückläufig sein könnte.

Nachhaltigkeit/ Neo-Ökologie

Unternehmen und Regierungen haben in den letzten fünf Jahren damit begonnen, Nachhaltigkeitsziele in ihren Plänen und Strategien zu berücksichtigen. Dies wird auch bei Einkäufern und Anwendern zu höheren „Nachhaltigkeitsforderungen“ führen. Auch in Asien und Amerika werden sich künftig wahrscheinlich mehr Länder auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit engagieren. Die Unternehmensleistung von Gore wird bestimmt von der Nachhaltigkeit seiner Produkte, Geschäftstätigkeit und Mitarbeiter. Gore setzt sich ein für den Schutz unseres Planeten und der Menschheit, denn davon hängt letztendlich unsere Gesellschaft und damit auch das Unternehmen Gore ab. Gore entwickelt und testet seit über 40 Jahren langlebige Produkte, die selbst in den anspruchsvollsten Umgebungen die gewünschte Leistung dauerhaft erbringen. Nachhaltige Produktleistung allein reicht jedoch nicht mehr aus. Angesichts der ernsten und wachsenden Herausforderungen für unser Klima, unsere Umwelt und unsere Gesellschaft übernimmt Gore die Verantwortung für sein Handeln.

Globalisierung

Die meisten Märkte, Lieferketten und Marken im Bekleidungssegment sind stark globalisiert. Der Markt für Berufs- und Arbeitsbekleidung dagegen ist aufgrund unterschiedlicher Sicherheitsstandards und lokaler Präferenzen in vielen Bereichen nach wie vor eher lokal organisiert, aber auch in diesem Segment hat die Globalisierung in den letzten Jahren aufgeholt. Die aktuelle Covid-19-Krise wird sich in vielen Ländern stark auswirken. Regierungen werden Finanzprogramme aufsetzen und die Ausgaben der öffentlichen Hand ankurbeln. Diese Programme werden lokalen Produkten den Vorzug geben, ein Trend, der mehrere Jahre lang anhalten könnte. Der Schutz der Belegschaft wird in vielen Ländern an Bedeutung gewinnen und mit strengeren Sicherheitsstandards und -verordnungen einhergehen. Dies wird in weiteren Ländern für eine Nachfrage nach qualitativ hochwertiger Funktionskleidung sorgen.

Neue Arbeitswelten

Automatisierung, Digitalisierung und die zunehmende Wissenskultur verändern die Art und Weise, in der Unternehmen organisiert sind. Outsourcing und Zusammenarbeit führen zu einem Wandel in der Unternehmensorganisation, weg von geschlossenen Organisationen und hin zu offenen Netzwerken. Smarte Geräte, Kommunikationstechnologie und Robotik bestimmen auch in den nächsten Jahren das Bild in der Produktion. Durch die digitale Kommunikation verändert sich die Art und Weise, in der sich Menschen vernetzen und Informationen beschaffen. Verbraucher und Nutzer informieren sich online, bevor sie mögliche Lieferanten kontaktieren. Die Automatisierung sorgt für effizientere Produktionsprozesse und kleinere Belegschaften. Die verbleibenden Mitarbeiter müssen besser ausgebildet, ausgestattet und geschützt werden. Outsourcing-Unternehmen müssen möglicherweise ihre Sicherheitsstandards erhöhen und benötigen unter Umständen Schutzkleidung, die den Anforderungen mehrerer Normen entspricht, um schnell und flexibel auf Änderungen der Risikoszenarien reagieren zu können.

Gore hat Outdoorbekleidung mit wasserfesten, atmungsaktiven GORE-TEX Materialien vor über 40 Jahren revolutioniert und bleibt weiterhin ein führender Innovator für Funktionskleidung. Produkte mit Gore Funktionsmaterial bieten Komfort und Schutz unter schwierigen Bedingungen sowie im Alltag und bieten ihren Trägern, die Möglichkeit mehr zu erleben. Von der Wanderung im strömenden Regen, über den Verteidigungseinsatz bis hin zur Brandbekämpfung – Gore versteht die Anforderungen von Verbrauchern und Branchen – dem Treiber für die Entwicklung von Produkten, die den Leistungsvorteil bieten.

Textbaustein

About Gore

W. L. Gore & Associates is a global materials science company dedicated to transforming industries and improving lives. Since 1958, Gore has solved complex technical challenges in demanding environments — from outer space to the world’s highest peaks to the inner workings of the human body. With more than 11,000 Associates and a strong, team-oriented culture, Gore generates annual revenues of $3.8 billion. gore.com

 

About Zukunftsinstitut

The Zukunftsinstitut was founded in 1998 and has significantly influenced trend and future research from the very beginning. Today, the company is regarded as a leading international contact for questions concerning the development of business and society. www.zukunftsinstitut.de