Putzbrunn / Athen,
10
Februar
2022
|
12:26
Europe/Amsterdam

Nordic Combat Uniform (NCU): Innovatives Bekleidungssystem für NORDEFCO- Kampfuniformen

Konsortium liefert GORE-TEX Kampfuniformen für nordische Verteidigungskooperation

Åke Sahlgaard, Key Account Manager, Gore

Wir freuen uns, Teil des Teams zu sein, das den Zuschlag für den NCU-Vertrag erhalten hat. 

Åke Sahlgaard, Key Account Manager, Gore
Zusammenfassung

Die nordische Verteidigungskooperation (NORDEFCO) hat einen mehrjährigen Rahmenvertrag im Gesamtwert 425 Mio. Euro für ihr nordisches Uniformsystem an Oskar Pedersen in Kooperation mit GORE-TEX Professional (Gore), Costas Siamidis SA (Siamidis) und Layers AS (Projektmanagement) vergeben.

Die nordischen Länder benötigen ein modernes, funktionelles und flexibles Kampfuniform-System, um die militärischen Anforderungen unter den anspruchsvollen klimatischen Bedingungen in Skandinavien zu erfüllen können. Zum System gehört auch eine moderne Kampfausstattung für Dschungel- und Wüstenbedingungen, wie sie internationale Einsätze erfordern. 
 

GORE-TEX Professional Technologie als Basis

Für das NCU-System hat Siamidis zusammen Gore ein Bekleidungsschichtensystem entwickelt, das auf folgenden GORE-TEX Professional Technologien basiert:

  • Die Standard-Kampfanzüge bestehen aus PYRAD® BY GORE-TEX LABS Produkttechnologie, welche Komfort, Haltbarkeit, Farbechtheit und FR-Schutz bietet.
  • Die Thermoanzüge verfügen über die WINDSTOPPER® BY GORE-TEX LABS Produkttechnologie im Außenmaterial, diese sorgt für Winddichtigkeit, Komfort und Haltbarkeit.
  • Der Regenanzug ist mit GORE-TEX Produkttechnologie ausgestattet – er ist dadurch dauerhafter wasser-, winddicht und atmungsaktiv.
download
GTX_Nordic_Combat_Uniform_FullHD

Strapazierfähiges Bekleidungssystem

Um sicherzustellen, dass alle NCU-Anforderungen erfüllt werden, wurden während des Ausschreibungsverfahrens alle Gore-Laborkapazitäten genutzt. Dazu gehörten u.a. Haltbarkeits- und Nasslabors, Regenturm, und Klimakammer. Es wurden nicht nur die Leistung und Gebrauchstauglichkeit des gesamten äußeren Uniform-, sondern auch des Unterbekleidungssystems von Aclima AS und Woolpower AB getestet.

"Wir freuen uns, Teil des Teams zu sein, das den Zuschlag für den NCU-Vertrag erhalten hat. Wir haben in enger Partnerschaft mit Siamidis an der Entwicklung der Oberbekleidung gearbeitet. Das gesamte Projekt war eine fantastische Reise und ein Lernprozess für uns alle. Die Anforderungen der Streitkräfte an das NCU-System bestanden darin, optimal geschützt und gleichzeitig voll leistungsfähig zu sein", erklärt Åke Sahlgaard, Key Account Manager bei Gore.

Michalis Siamidis CEO

Michalis Siamidis, CEO von Siamidis SA, sagt: "Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, dass wir den NCU-Zuschlag erhalten haben. Das Projekt ist ein großartiges Beispiel für die enge Kooperation mit Gore. Bei der Entwicklung dieses hochleistungsfähigen Systems, das für verschiedene Szenarien und Klimazonen geeignet ist, lag unser Fokus immer auf Innovation, Nachhaltigkeit, dauerhaftem Schutz und Komfort. Das System wurde umfangreichen Labor- und Truppenversuchen unterzogen. Wir freuen uns darauf, mit der Arbeit für diesen Auftrag zu beginnen.

 

Carl Henrik Myhre, Projektleiter bei Layers AS sagt: "Dieses Projekt hat es uns ermöglicht, ganz genau zu eruieren, wie und welche Technologien in verschiedenen Einsätzen und Szenarien zusammen funktionieren. Wir haben uns bei der Entwicklung des Systems voll und ganz auf die Bedürfnisse der Soldaten konzentriert."

Konsortium

OEKO-TEX und Solarenergie

Ein wichtiger Aspekt im Rahmen des NCU-Ausschreibungsverfahrens war das Thema Nachhaltigkeit: Sowohl Siamidis SA als auch GORE-TEX Professional haben den Schwerpunkt auf eine dauerhafte Produktleistung und gleichzeitig eine geringere Umweltbelastung gelegt. So sind die fertigen Kleidungsstücke nach OEKO-TEX® STANDARD 100 zertifiziert. Zudem hat Siamidis als Hersteller ein Programm zur Erfassung des Stromverbrauchs eingeführt, welches die für die Herstellung der NCU-Schichten benötigte Energie mit der Energie vergleicht, die von den firmeneigenen Solaranlagen erzeugt wird (mehr als 3.000.000 kWh pro Jahr).

"Als Ergebnis der Nachhaltigkeitsmaßnahmen können wir zu recht sagen, dass die Produktion von PYRAD® BY GORE-TEX LABS , WINDSTOPPER® BY GORE-TEX LABS und GORE-TEX® Technologien im System keinen negativen CO2-Fußabdruck hat", sagt Michalis Siamidis. "In der gesamten Wertschöpfungskette des NCU-Systems konzentrieren wir uns auf Qualität, Ethik und Umweltschutz."

"Das Projekt 'Nordic Combat Uniform System' (NCU) ist ein großes Highlight für Gore. Wir freuen uns, Teil der künftigen Lieferantengruppe zu sein. Durch die verschiedenen Anforderungen der Einsatzszenarien konnten wir die technischen Fähigkeiten unserer GORE-TEX Produkte in Bezug auf Schutz und Komfort zusammen mit den hervorragenden Fertigungsfähigkeiten unseres Partners Siamidis unter Beweis stellen. Wir freuen uns sehr, ein Partner von Oskar Pedersen im NCU-Projekt zu sein", sagt Åke Sahlgaard.

Textbaustein

Über Gore

W. L. Gore & Associates ist ein globales Unternehmen aus dem Bereich der Materialwissenschaften, das sich zum Ziel setzt, Industrien und Leben zu verbessern. Seit 1958 löst Gore komplexe technische Herausforderungen in anspruchsvollen Umgebungen – vom Weltraum über die höchsten Gipfel der Welt bis hin zum Inneren des menschlichen Körpers. Mit mehr als 12.000 Mitarbeitern und einer starken, teamorientierten Kultur generiert Gore einen Jahresumsatz von 4,5 Milliarden US-Dollar. gore.com